Mo. – Fr. 08:00 - 12:00 Uhr 14:00 - 19:00 Uhr
Sa. 08:00 - 12:00 Uhr
Termin buchen
Leistungen Tiermedizin

Notfallmedizin

Notfälle haben in unserer Praxis oberste Priorität. Um darauf optimal vorbereitet zu sein, bitten wir Sie, uns telefonisch darüber zu informieren, um welchen Notfall es sich handelt und wann Sie bei uns eintreffen.

Was ist ein Notfall?

Ein Notfall in der Medizin bezeichnet alles, was ohne eine sofortige medizinische Behandlung für den Patienten schwere (bleibende) Schäden oder den Tod zur Folge hat und oft grundlegende Lebensfunktionen einschränkt. Dies können unter anderem Magendrehungen, Frakturen, Milzrupturen oder ein Herz-Kreislaufversagen sein.

Ein Notfall ist immer ein Zustand, der eine sofortige Behandlung notwendig macht. Für die Versorgung Ihres Tieres ist eine gründliche Untersuchung unabdingbar. Diese benötigt meist die Unterstützung weiterer diagnostischer Maßnahmen, wie beispielsweise eine Röntgenuntersuchung.

Auch eine operative Versorgung oder eine an die Behandlung anschließende stationäre Aufnahme kann für die optimale Versorgung Ihres Tieres nötig sein. Bitte haben Sie dafür Verständnis, dass wir Ihnen aus diesen Gründen auch im Notfall keine Hausbesuche anbieten können.

Anzeichen für einen Notfall können sein:

  • Atemnot (Atemfrequenz/Atemtyp ist verändert)
  • Schock (Bewusstseinsminderung, blasse Schleimhäute, Untertemperatur, kalte Gliedmaßen)
  • Erhöhte/erniedrigte Körpertemperatur (über 40°C, unter 37°C)
  • Schmerzen, die eine tolerable Grenze überschreiten (sichtbar durch Schreien, Aggressivität, „Schmerzgesicht“‘)
  • Teilnahmslosigkeit, Bewusstseinsveränderung (Futterverweigerung, verminderte Ansprechbarkeit, Zwangsbewegungen)
  • Koordinationsstörungen, Lähmungen (Zittern, wackeliger Gang, Umkippen)
  • Aufnahme von giftigen Stoffen
  • Stark blutende Wunden, offene Verletzungen
  1. Ruhe bewahren! Auch bei der Fahrt in die Praxis!
  2. Sichern Sie sich selbst (Handschuhe im Falle von blutenden Wunden oder drohenden Bissen des verletzten, verängstigten oder verwirrten Tieres) und den Patienten (Leine, ggf. Maulkorb, Transportkäfig).
  3. Vitalwerte überprüfen (z.B. Farbe der Schleimhäute ermitteln, gegebenenfalls Ertasten des Pulses)
  4. Tierarzt anrufen. Unter 04823 94090 erreichen Sie unsere Praxis. Außerhalb unserer Sprechzeiten wählen Sie bitte 0700 06070809.
  5. Weitere Schritte, Erste Hilfe oder Hilfestellungen zum Transport können vom diensthabenden Tierarzt am Telefon angeleitet werden.